Neuer Dart Meister heißt Jan-Hendrik Adler

von (Kommentare: 0)

Die 2. Dart Meisterschaft der TGS (Das Original in Sievershausen) war wieder ein voller Erfolg! Insgesamt 14 Spieler*innen kämpften um den diesjährigen Sieg. Der Titelverteidiger Walter Behrens sah sich einer starken Konkurrenz gegenüber.

Wurde das Turnier im letzten Jahr noch an elektronischen Dartboards ausgetragen, sollte es diesmal schon professioneller zugehen. Dank der guten Freundschaft zum benachbarten TSV 03 Sievershausen wanderten die TGSler in die dortige Dart Arena, die mit vier beleuchteten Dartboards bestens ausgestattet ist. Dafür sagen wir herzlichen Dank!

Unser 1. Vorsitzender und Organisator der Meisterschaft Andreas Türschmann erläuterte während der Begrüßung allen Teilnehmer*innen und Zuschauer*innen die Dart Regeln. Gespielt wurde in zwei 7er-Gruppen Jeder gegen Jeden im Spielmodus 301 „Straight out“. Es geht darum, so schnell wie möglich 301 Punkte exakt auf Null zu bringen. Dabei wird jeder Wurf gezählt. Mit Hilfe der Dart-App „Dartsmind“ wurden die Würfe registriert und die Gewinner der Legs ermittelt. Sieger*in der Paarung war, wer jeweils zwei Legs für sich entscheiden konnte.

Es war schon erstaunlich, wie zielsicher teilweise die selbst mitgebrachten Steeldarts geworfen wurden. Besonders auffällig war bei Titelverteidiger Walter, dass er gefühlt ein Dutzend Mal den Mittelpunkt der Dartscheibe entweder mit „Single Bull“ oder „Bull`s Eye“ traf. Doch das half ihm am Ende nicht, um als Sieger erneut gekürt zu werden. Als bester Spieler des Abends nahm in diesem Jahr Harry Adler die Siegerurkunde und den Wanderpokal entgegen. Mit einem hervorragenden Wurf des letzten Pfeiles über das Feld Doppel 18 siegte er über den Überraschungsspieler Sven Heise mit zwei Legs im Finale. Das Spiel um Platz 3 bestritten Markus Prilopp und Andreas Türschmann, der ebenfalls einen super Treffer mit seinem letzten Steeldart in das Feld Doppel 15 landete und mit einem erleichterten Freudenschrei die Dartmatte verließ. Unter dem Beifall aller Anwesenden wurde den Siegern gratuliert und sie freuten sich über ihre Urkunden und Preise wie eine Flasche Sekt und Wunsch-Gutscheine im Wert von 15 € und 25 €.

Ein großer Dank geht an die Unterstützer*innen dieses rundum gelungenen Events, die sich um Auf- und Abbau und um die Verpflegung mit Speis und Trank gekümmert haben. Es war ein lustiger und spannender Klönabend im Dartfieber, der die Geselligkeit unserer Tennis-Gemeinschaft zwischen Jung und Alt wieder bestens gefördert hat.

Zurück